Salat mit Himbeerdressing

Zum heutigen Mittag habe ich ein neues Dressing probiert. Beim Dressing ist es wie mit dem Salat. Frau rührt und schnibbelt einfach etwas zusammen.

Mein bisheriges Dressing bestand aus Salz, Pfeffer, Olivenöl, Essig, Honig und Dillspitzen. Auch echt lecker.

Heute habe ich Senf, Himbeeren und Honig püriert, anschließend durch ein Sieb passiert und dann mit Olivenöl verrührt.

Fertig.

War gut, mal etwas anderes. Das gute an Salat ist, dass – ich persönlich – dadurch nicht in das furchtbare Mittagskoma falle.

Es gab dienstliche Tagungen, die wurden zum Mittag mit leckeren Drei-Gänge-Menüs unterbrochen oder einem wunderbaren, warmen Buffet. Hmmm, … ach, es gab schon tolle Momente „damals“ auf Arbeit.

Erst kürzlich habe ich an die Weinverkostung im Sophienkeller in Dresden gedacht oder an den Besuch beim Sauensäger: der längste Lachflash, den ich mit meinem Chef je hatte, vor versammelter Mannschaft!!!

Dieser Beitrag wurde unter Rezepte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.